News
 

"Stern": Geheime US-Operation während Luftangriff auf Kundus

Berlin (dts) - Das US-Militär hat während des Luftangriffs auf Kundus am 4. September offenbar eine geheime Mission in der Nähe des Bombardierungsortes ausgeübt. Das berichtet das Magazin "Stern" heute vorab unter Berufung auf geheime Nato-Unterlagen und Informanten. Die US-Truppen, die den Angriff ausgeführt hatten, seien in der Nacht durch ein Schlachtflugzeug vom Typ A-10 unterstützt worden. Demnach sei zu vermuten, dass die Amerikaner über die Vorgänge beim Luftangriff informiert, wenn nicht sogar daran beteiligt waren. Das Kommando Spezialkräfte der Bundeswehr (KSK), das die Bombardierung angeordnet hatte, habe offenbar von der Präsenz der US-Soldaten gewusst. Weshalb sich auch US-Truppen in der Bombennacht dort aufgehalten haben, ist allerdings unklar. Bei dem Bombardement kamen Dutzende afghanische Zivilisten ums Leben. Diese Information habe das Verteidigungsministerium bisher gegenüber den Politikern zurückgehalten, die für den Bundestag die Bombennacht von Kundus aufzuklären versuchen. Der parlamentarische Untersuchungsausschuss wird heute Ex-Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan und den früheren Verteidigungs-Staatssekretärs Peter Wichert vernehmen.
DEU / USA / Afghanistan / Militär
17.03.2010 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen