News
 

Steinmeier und von der Leyen fanden Klitschko-Besuch gut

München (dts) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) haben nach dem Besuch des ukrainischen Oppositionsführers Vitali Klitschko auf der Münchner Sicherheitskonferenz eine positive Bilanz gezogen. Steinmeier sagte "Bild am Sonntag": "Die außergewöhnlich schwierige Lage in Kiew stand zu Recht im Fokus der Münchner Konferenz. Gut, dass wir hier in München auch mit der ukrainischen Opposition sprechen konnten. Vitali Klitschko und Arsenij Jatzenjuk verdienen unseren Respekt für ihren Mut, für eine friedliche Lösung in Kiew zu kämpfen."

Bundesverteidigungsministerin von der Leyen zeigte sich beeindruckt von ihrem Zusammentreffen mit Klitschko: "Man konnte eine Stecknadel fallen hören, als er den Abgeordneten und mir aus der Ukraine berichtet hat. Ich bin tief beeindruckt, wie Vitali Klitschko und die Menschen auf dem Maidan bereit sind, ihr Leben einzusetzen, weil sie den Weg nach Europa suchen."
Politik / DEU / Ukraine / Weltpolitik
02.02.2014 · 00:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen