News
 

Steinmeier für schärfere Kontrollen bei Organspenden

SPD-Fraktionschef Steinmeier will schärfere Kontrollen bei Organspenden und das so schnell wie möglich. Foto: Rainer Jensen/ArchivGroßansicht

Berlin (dpa) - Als Reaktion auf den Organspendeskandal hat sich SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier für schärfere Kontrollen ausgesprochen. Darüber solle möglichst schnell bei einem Treffen aller Fraktionsspitzen im Bundestag geredet werden, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

«In der jetzigen Situation dürfen wir es nicht zulassen, dass die Organspende und die Transplantationsmedizin weiter in Misskredit gerät», fügte der Oppositionsführer hinzu. Es müsse jetzt alles getan werden, um das Vertrauen in der Bevölkerung wiederherzustellen.

Steinmeier erinnerte daran, dass sich alle Parteien im Bundestag in einer gemeinsamen Anstrengung darauf verständigt hätten, die Bereitschaft zur Organspende zu fördern. «Was jetzt stattfindet, ist ein herber Rückschlag. Das Fehlverhalten der Ärzte in Regensburg und Göttingen muss mit aller Härte des Strafrechts verfolgt werden», forderte der SPD-Politiker, der selbst seiner erkrankten Frau eine Niere gespendet hatte. Der schon jetzt eingetretene Schaden werde nicht leicht wiedergutzumachen sein. «Das Vertrauen in das uneigennützige, dem Patientenwohl verpflichtete Handeln der Ärzteschaft ist erschüttert», betonte er.

Kriminalität / Organspende / Medizin:
09.08.2012 · 16:08 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen