News
 

Steinmeier fordert von Wulff Verzicht auf Dienstwagen und Büro

Frankfurt/Main (dpa) - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Ex-Bundespräsident Christian Wulff aufgefordert, auf den Dienstwagen und sein staatlich finanziertes Büro zu verzichten. Die Umstände des Rücktritts legten es nahe, sich hier zu bescheiden, sagte Steinmeier der «Frankfurter Rundschau». Er drohte mit einer Ablehnung dieser Privilegien im Bundestag: Bestehe Wulff auf der vollen Amtsausstattung, sei die Zustimmung des Haushaltsausschusses nicht gesichert. Außenminister Guido Westerwelle stört die anhaltende Kritik der Opposition an Wulff. Wenn jemand auf dem Boden liege, trete man nicht noch nach, sagte er der «Passauer Neuen Presse».

Bundespräsident / Wulff / SPD
10.03.2012 · 05:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen