News
 

Steinmeier fordert Eingreifen des Wirtschaftsministers

Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle aufgefordert, angesichts der stark gestiegenen Benzinpreise einzugreifen. Steinmeier sagte der «Bild»-Zeitung, der Wirtschaftsminister dürfe nicht hinnehmen, wenn ein paar Konzerne schamlos in die Brieftasche von Millionen Bürgern greifen. Vor Feiertagen wie jetzt zu Ostern und in den Ferien werde beim Spritpreis kräftig abkassiert, kritisierte er. Vor Ostern verharrten die Benzinpreise auf hohem Niveau. Der Durchschnittspreis für Superbenzin bewegte sich im Bereich von 1,58 bis 1,59 Euro.

Energie / Benzin / Preise
23.04.2011 · 11:03 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen