News
 

Steinmeier: Bürgschaft nicht für jeden

Berlin (dpa) - Deutliche Worte von Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier in Sachen Opel: Er stellte klar, dass die zugesagten Staatsbürgschaften für den Erhalt des Autobauers nicht an jeden möglichen Investor bereitgestellt werden. Staatsbürgschaften sollten nur an einen Investor gehen, der den dauerhaften Fortbestand von Opel als eigenständiges Unternehmen garantiere, sagte Steinmeier der «Bild»-Zeitung. Er halte das Angebot des österreichisch- kanadischen Zulieferers Magna weiterhin für die vernünftigste Lösung.
Auto / Opel
24.07.2009 · 04:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen