News
 

Steil sagt Arbeitsplatzverlust im Hamburger Hafen voraus

Hamburg (dts) - Der Chef der Hamburger Agentur für Arbeit, Rolf Steil, sagt einen Arbeitsplatzabbau im Hamburger Hafen voraus. "Man muss ehrlich sein und einsehen, dass die Zahl der Arbeitsplätze im Hafen deutlich weniger werden wird. Die direkte Zahl der Arbeitsplätze im Hafen wird sich bei rund 10.000 einpendeln, sagte Steil bei einer Veranstaltung der Tageszeitung "Welt" und dem Tabakkonzern Reemtsma. Zuwachs erziele man nur über indirekte Wirkung bei den Dienstleistern. Der Geschäftsführer der Hamburg Port Authority (HPA), Jens Meier, widersprach dieser Einschätzung. Lediglich durch die Automatisierung beim Containerumschlag würden Jobs eingespart. Zusätzliche Wertschöpfung bringe aber zusätzliche Arbeitsplätze in den Hafen. So gebe es die Idee, im Hafen wie in Singapur ein mehrstöckiges Logistiklager zu errichten. Dies würde rund 8.000 Arbeitsplätze schaffen, so Meier.
DEU / Arbeitsmarkt / Industrie
06.06.2010 · 17:09 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen