News
 

Steigenberger-Chef Buijs will Arbeitsplätze durch Wachstum sichern

Frankfurt am Main (dts) - Der neue Steigenberger-Chef Arno Buijs verordnet dem traditionsreichen Hotelkonzern gleich bei seinem Amtsantritt einen Strategiewechsel. Nach dem Verkauf an den ägyptischen Tourismus-Unternehmer Hamed El Chiaty will Steigenberger nun mehr im Ausland investieren: "Steigenberger soll internationaler werden", sagt Buijs der "Süddeutschen Zeitung". Bislang stehen die meisten der 80 Hotels der Marken Steigenberger und Intercity in den deutschsprachigen Ländern. Hier sieht Buijs Handlungsbedarf. Die Travco Group des neuen Hauptaktionärs ist nicht nur das größte Touristikunternehmen in Ägypten, sondern auch in den Golfstaaten aktiv. Der Topmanager will mit der neuen Wachstums-Strategie die Rendite steigern und so auch die 6000 Arbeitsplätze sicherer machen: "Menschen, die gut hineinpassen in ein Unternehmen, das wachsen will, brauchen sich nie Sorgen zu machen um ihre Position", kündigt Buijs an, der seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender von Steigenberger am 1. Juli aufnimmt.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt
30.06.2010 · 22:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen