News
 

Steffen Seibert wird neuer Regierungssprecher

Der ZDF-Moderator Steffen Seibert wird neuer Regierungssprecher. (Archivbild)
Berlin (dpa) - Der Fernseh-Journalist Steffen Seibert wird neuer Sprecher der Bundesregierung. Der Moderator des ZDF-«heute-journals» werde am 11. August die Nachfolge von Regierungssprecher Ulrich Wilhelm antreten, teilte die Bundesregierung in Berlin mit.

Der 50-Jährige sagte zu der Entscheidung: «Für einen leidenschaftlichen Journalisten ist das eine ganz unerwartete, faszinierende neue Aufgabe.» Der Anchorman des «heute-journals» betonte: «Ich nehme diese Aufgabe gerne an, weil ich überzeugt bin, dass die Bundesregierung unter Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel die richtigen Schwerpunkte setzt, um unserem Land in diesen schwierigen Jahren eine gute Zukunft zu sichern.»

Er wollte mit aller Kraft helfen, diese Politik den Bürgern zu vermitteln. Auf die Zusammenarbeit mit der CDU-Kanzlerin und ihrem schwarz-gelben Kabinett freue er sich sehr. Auch Merkel freue sich auf die Zusammenarbeit, hieß es ergänzend.

In der Koalition ging unterdessen die seit Wochen anhaltende Debatte zu zentralen Streitthemen wie Gesundheitsreform und Atomlaufzeiten sowie über den Umgang miteinander weiter.

Seibert war von 1992 bis 1995 ZDF-Korrespondent in Washington. Seit 2003 war er Redakteur und Moderator der «heute»-Nachrichten, seit 2007 auch Moderator des ZDF-«heute-journals».

Das ZDF betonte, Seibert habe eine «persönliche Entscheidung» getroffen. «Wir bedauern, dass Steffen Seibert seine Perspektive nicht im Journalismus gesehen hat», sagte ZDF-Chefredakteur Peter Frey. «Er nimmt die bundesweite Bekanntheit, die er auf dem Schirm als Moderator von heute und heute-journal erworben hat, und die damit verbundene Kompetenz und Glaubwürdigkeit mit in seine neue Aufgabe.»

Der bisherige Regierungssprecher Wilhelm wird neuer Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR). Er gibt sein Amt in Berlin Ende Juli auf. Wilhelm tritt beim BR zum 1. Februar 2011 die Nachfolge von Intendant Thomas Gruber an. Der langjährige Regierungssprecher des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber (CSU) hatte betont, er wolle nicht zuletzt in die geliebte Heimatstadt München zurückkehren.

Einen eigens bestellten Nachfolger soll es für Seibert nicht geben. Petra Gerster und Barbara Hahlweg übernehmen seine Einsätze in der «heute»-Sendung um 19 Uhr, berichtete das ZDF. Das «heute- journal» werde von Marietta Slomka und Claus Kleber präsentiert.

Informationen zum Bundespresseamt

ZDF-Porträt Seibert

Seibert in der ZDF-«heute-show»

Bundesregierung
10.07.2010 · 16:44 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen