News
 

Stefan Raab darf Grand Prix vielleicht nicht moderieren

Köln (dpa) - Wegen eines Interessenkonflikts darf Stefan Raab den Eurovision Song Contest in Düsseldorf vielleicht doch nicht moderieren. Die Regeln besagen, dass der jeweilige Moderator nicht auch gleichzeitig an einem Song beteiligt sein darf. Es könnte aber sein, dass Lena mit einem Lied antritt, das sie gemeinsam mit Raab geschrieben hat. Der Titel heißt «What Happened to Me» und war am Montag ins Finale des Vorentscheids gewählt worden. Welcher Song es letztlich wird, entscheidet sich in zwei Wochen.

Medien / Fernsehen / Musik
03.02.2011 · 12:44 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen