News
 

Statistik: Zahl der Wohnungen in Deutschland gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Zahl der Wohnungen in Deutschland ist im Jahr 2010 um 1,7 Prozent gegenüber 2006 gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Insgesamt gab es im Jahr 2010 in Deutschland 40,5 Millionen Wohnungen, 676.000 mehr als vier Jahre zuvor.

37,0 Millionen aller Wohnungen in Deutschland waren 2010 bewohnt und 3,5 Millionen unbewohnt. Die Leerstandsquote erhöhte sich gegenüber 2006 von 8,0 Prozent auf 8,6 Prozent. In den neuen Ländern ist diese Quote unter anderem wegen Rückbaumaßnahmen von 12,4 Prozent auf 11,5 Prozent gesunken. Sie lag aber weiterhin über dem Durchschnitt des früheren Bundesgebiets von 7,8 Prozent. Hier hatte die Leerstandsquote vor vier Jahren noch 6,8 Prozent betragen.
DEU / Immobilien / Daten
15.03.2012 · 08:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen