News
 

Statistik: Zahl der Schwangerschaftsabbrüche sinkt um 5,3 Prozent

Wiesbaden (dts) - Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland ist im zweiten Quartal dieses Jahres um 5,3 Prozent zurückgegangen. Das teilte heute das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Demnach waren im betrachteten Zeitraum 27.800 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet worden, etwa 1.600 weniger als im Vorjahreszeitraum. Knapp drei Viertel der Frauen, die einen Abbruch vornehmen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 15 Prozent zwischen 35 und 39 Jahren und acht Prozent waren älter als 40 Jahre. Der Anteil der Eingriffe bei Minderjährigen ging um zwölf Prozent zurück und liegt nun bei fünf Prozent. 40 Prozent der Frauen hatten vor dem Abbruch noch kein Kind bekommen. Mit einem Anteil von 73 Prozent wurden die meisten Schwangerschaftsabbrüche mit der Absaugmethode, auch Vakuumaspiration genannt, durchgeführt. Das Mittel Mifegyne kam in 14 Prozent der Fälle zum Einsatz.
DEU / Statistik / Schwangerschaft
10.09.2009 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen