News
 

Statistik: Vier Millionen Tonnen Fleisch gewerblich erzeugt

Wiesbaden (dts) - In Deutschland sind im ersten Halbjahr 2011 rund vier Millionen Tonnen Fleisch gewerblich erzeugt worden. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war das eine Produktionssteigerung um 1,1 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im ersten Halbjahr 2011 gab es 28,8 Millionen Schweineschlachtungen.

Dies entspricht einem moderaten Anstieg um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im gleichen Zeitraum stieg die Schweinefleischerzeugung um 1,1 Prozent auf 2,7 Millionen Tonnen an. In diesem Produktionsanstieg spiegeln sich jedoch auch die höheren Schlachtgewichte wider. Im Vergleich mit dem ersten Halbjahr 2010 verringerte sich die Anzahl der gewerblichen Rinderschlachtungen um 1,1 Prozent auf knapp 1,8 Millionen Schlachtrinder. Die daraus erzeugte Rindfleischmenge reduzierte sich im gleichen Zeitraum um 1,4 Prozent auf 561.000 Tonnen.
DEU / Daten / Tiere / Industrie
15.08.2011 · 08:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen