News
 

Statistik: Jeder vierte Europäer von Armut bedroht

Luxemburg (dts) - In der Europäischen Union ist im Jahr 2010 fast jeder Vierte (23,4 Prozent der Bevölkerung) von Armut bedroht gewesen. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Luxemburg mit. Insgesamt lebten demnach mehr als 115 Millionen Menschen an der Armutsgrenze.

Die höchsten Anteile von Personen, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung gefährdet waren, wurden in Bulgarien (42 Prozent) und Rumänien (41 Prozent) verzeichnet. In der Tschechischen Republik waren es hingegen nur 14 Prozent. In Schweden und den Niederlanden waren je 15 Prozent armutsgefährdet, in Österreich, Finnland und Luxemburg je 17 Prozent. Deutschland kommt auf eine Quote von 19,7 Prozent. Laut den Statistikern sind Menschen von Armut bedroht, wenn sie über weniger als 60 Prozent des nationalen Durchschnittseinkommens verfügen.
Luxemburg / Gesellschaft / Wirtschaftskrise
08.02.2012 · 19:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen