News
 

Statistik: Jeder Deutsche produziert 7,5 Tonnen CO2-Emissionen

Wiesbaden (dts) - Die gesamten CO2-Emissionen in Deutschland haben sich im Jahr 2009 auf 618 Millionen Tonnen belaufen. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Das entspricht einem Wert von 7,5 Tonnen je Einwohner.

Direkt sind 216 Millionen Tonnen CO2 beim Heizen und durch den Kraftstoffverbrauch der eigenen Kraftfahrzeuge entstanden. Indirekt sind bei der Herstellung von Gütern, die die privaten Haushalte konsumieren, im In- und Ausland 402 Millionen Tonnen CO2 angefallen. Die indirekten Emissionen sind fast doppelt so hoch wie die direkten CO2-Emissionen der Haushalte. Zwischen 2000 und 2009 sind die direkten CO2-Emissionen um 6,8 Prozent gesunken und die indirekten um 4,3 Prozent. Die Emissionen durch Heizen sind um 7,7 Prozent verringert worden und die durch den Kraftstoffverbrauch privater Pkws um 5,7 Prozent. Ein Grund dafür ist der Umstieg von Benzin- auf Dieselfahrzeuge. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung stieg von 6,4 Prozent im Jahr 2000 auf 16,3 Prozent im Jahr 2009. Der CO2-Gehalt wird unter anderem von importierten Konsumgütern entschieden, so haben zum Beispiel importierte Konsumgüter aus China einen sehr viel höheren Emissionsgehalt als Importwaren aus Frankreich. Während in China die Stromherstellung CO2-intensiv ist, wird in Frankreich der Strom weitgehend CO2-frei hergestellt.
DEU / Umweltschutz / Daten / Energie
13.12.2010 · 10:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen