News
 

Statistik: Große regionale Unterschiede bei Elterngeld für Väter

Wiesbaden (dts) - Der Anteil und die Höhe des Elterngeldbezugs von Vätern fällt in den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlich aus. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, bezogen bundesweit 21 Prozent aller Väter eines im Jahr 2008 geborenen Kindes Elterngeld. Die höchsten Väterbeteiligungen hatten mit jeweils rund 27 Prozent Bayern, Berlin und Sachsen.

Der Kreis mit der höchsten Väterbeteiligung lag jedoch in der thüringischen Stadt Jena (43 Prozent). Die Höhe des Elterngeldes beträgt grundsätzlich 67 Prozent des wegfallenden monatlichen durchschnittlichen Nettogehaltes der letzten zwölf Monate der Eltern vor der Geburt des Kindes. Der durchschnittliche Elterngeldanspruch von Vätern, die vor der Geburt des Kindes erwerbstätig waren, lag im ersten Bezugsmonat bundesweit bei 1.131 Euro und war damit rund ein Drittel höher als der vergleichbare Anspruch von Müttern (844 Euro). Bei der durchschnittlichen Höhe des Elterngeldanspruchs erwerbstätiger Väter und Mütter gab es deutliche regionale Unterschiede. Während er in drei von vier westdeutschen Kreisen bei mindestens 1.100 Euro lag, gab es in Ostdeutschland keinen Kreis, in dem dieser Wert erreicht wurde.
DEU / Familien / Gesellschaft / Daten
03.08.2010 · 09:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen