News
 

Statistik: Frauen verdienen weiterhin weniger Geld als Männer

Wiesbaden (dts) - Frauen bekommen in Deutschland sowohl im öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft weniger Lohn als Männer. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mitteilte, hätten Frauen im vierten Quartal 2008 im öffentlichen Dienst im Durchschnitt sieben Prozent weniger verdient als Männer. In der Privatwirtschaft liegt der Unterschied sogar bei 23 Prozent. Auch innerhalb des öffentlichen Bereichs gibt es geschlechtsspezifische Lohnunterschiede. Im Wirtschaftszweig "Erziehung und Unterricht" bekommen Männer 15 Prozent mehr, während im Bereich "Öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung" der Verdienstunterschied bei acht Prozent liegt. Gründe für die unterschiedliche Bezahlung sind laut Destatis, dass Frauen in der Privatwirtschaft weniger Führungspositionen inne haben als im öffentlichen Dienst. Außerdem sind Frauen weiterhin in eher niedrig bezahlten Erziehungsberufen angestellt, während Männer in eher höher entlohnten Tätigkeiten arbeiten.
DEU / Statistik / Gleichberechtigung
08.09.2009 · 08:39 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen