News
 

Statistik: Frauen verdienen 23 Prozent weniger als Männer

Wiesbaden (dts) - Frauen verdienen in Deutschland pro Stunde durchschnittlich 23 Prozent weniger brutto als Männer. Das teilte heute das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Demnach stieg der Bruttostundenverdienst weiblicher Beschäftigter im Jahr 2009 verglichen mit dem Vorjahr um 2,7 Prozent auf 14,90 Euro. Männer verdienten im Schnitt 19,40 Euro (+ 2,6 Prozent). Dabei ist die Differenz in den neuen Bundesländern mit sechs Prozent deutlich geringer. Generell waren die Lohnunterschiede von Männern und Frauen in den vergangenen Jahren weitestgehend stabil geblieben. Grund dafür ist unter anderem, dass sich etwa der Arbeitsumfang und die Besetzung herausgehobener Positionen in dieser Zeit kaum verändert haben.
DEU / Arbeitsmarkt / Gesellschaft / Daten
31.05.2010 · 08:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen