News
 

Statistik: Elf von 1.000 Ehen im Jahr 2010 geschieden

Wiesbaden (dts) - In Deutschland sind im Jahr 2010 rund elf von 1.000 Ehen geschieden worden. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, entspricht dies rund 187.000 Ehen. Im Jahr 1992 wurde noch jede siebte Ehe geschieden.

Das war der bisherige Höchststand seit der Wiedervereinigung. Bei den im Jahr 2010 geschiedenen Ehen wurde der Scheidungsantrag meist von der Frau gestellt, und zwar in 52,9 Prozent der Fälle. 38,9 Prozent der Anträge reichte der Mann ein. In den übrigen Fällen beantragten beide Ehegatten die Scheidung gemeinsam. Bei der Mehrzahl aller Ehescheidungen in 2010 waren die Ehepartner bereits seit einem Jahr getrennt: 151.100 Ehen wurden 2010 nach einjähriger Trennung geschieden. Bei 3.100 Scheidungen hatten die Partner noch kein Jahr in Trennung gelebt. Die Zahl der Scheidungen nach dreijähriger Trennung lag bei 31.600, wobei die Gerichtsurteile vorwiegend im früheren Bundesgebiet ausgesprochen wurden.
DEU / Gesellschaft / Familien / Daten
13.09.2011 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen