News
 

Statistik: Drei Prozent mehr Wintergetreide für die Ernte 2012 ausgesät

Wiesbaden (dts) - Landwirte in Deutschland haben im Herbst 2011 auf einer Ackerfläche von 5,52 Millionen Hektar Wintergetreide ausgesät, 3 Prozent mehr als 2011. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, waren die größten Flächenausdehnungen in Schleswig-Holstein mit knapp zwölf Prozent und in Mecklenburg-Vorpommern mit knapp sieben Prozent zu beobachten. Lediglich in Rheinland-Pfalz ging die Fläche um knapp zwei Prozent zurück.

Die Aussaatfläche von Winterweizen, der wichtigsten Getreideart in Deutschland, wurde um zwei Prozent auf 3,23 Millionen Hektar ausgedehnt. Die Fläche für Wintergerste für das Erntejahr 2012 war mit 1,24 Millionen Hektar um fast sechs Prozent größer als 2011. Die größten Flächenausdehnungen waren dabei in Schleswig-Holstein mit knapp + 26 Prozent und in Brandenburg mit rund + 13 Prozent zu verzeichnen. Der Anbau von Roggen und Wintermenggetreide wurde um 8,5 Prozent auf 665.000 Hektar erweitert. Lediglich beim Anbau von Triticale (Weizen-Roggen-Kreuzung) war ein Rückgang von zwei Prozent auf 375.000 Hektar zu verzeichnen. Mit Winterraps haben die Landwirte in Deutschland 1,32 Millionen Hektar bestellt ein Plus von einem Prozent. Die größten prozentualen Flächenzuwächse bei Winterraps wiesen Thüringen mit knapp elf Prozent und Brandenburg mit zehn Prozent auf. In Schleswig-Holstein sank die Aussaatfläche um fast 32 Prozent.
DEU / Daten / Nahrungsmittel
22.12.2011 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen