News
 

Statistik: Ausgaben für Sozialhilfe im Jahr 2008 gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Netto-Ausgaben für Sozialhilfe in Deutschland lagen im Jahr 2008 mit 19,8 Milliarden Euro (brutto 22,0 Milliarden Euro) um 4,9 Prozent höher als im Vorjahr. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) heute mit. Im Durchschnitt wurden dabei bundesweit netto 241 Euro pro Person aufgewendet. Im Westen Deutschlands lag der Wert mit 249 Euro je Einwohner wesentlich höher als in Ostdeutschland mit 164 Euro. Die mit Abstand höchsten Pro-Kopf-Ausgaben gab es 2008 in Bremen (405 Euro), Hamburg (376 Euro) und Berlin (370 Euro). In den alten Bundesländern liegt Baden-Württemberg mit 177 Euro je Einwohner am niedrigsten, Schleswig-Holstein hatte die größten Ausgaben (288 Euro). Bei den neuen Bundesländern hat Sachsen mit 124 Euro am wenigsten gezahlt, die Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns bekamen im Durchschnitt mit 206 Euro am meisten.
DEU / Statistik / Sozialhilfe
26.08.2009 · 08:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen