News
 

Statistik: Ausfuhrüberschuss im Jahr 2011 beträgt 158,1 Milliarden Euro

Wiesbaden (dts) - Der Ausfuhrüberschuss hat im Jahr 2011 rund 158,1 Milliarden Euro betragen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, führt Deutschland seit 60 Jahren weitaus mehr Waren pro Jahr aus als es einführt. Der bisherige Rekordwert der Ausfuhrüberschüsse wurde im Jahr 2007 erreicht (195,3 Milliarden Euro).

Die normierte Außenhandelsbilanz (Ausfuhren abzüglich Einfuhren dividiert durch die Summe der Ein- und Ausfuhren) ist ein Maß für den internationalen Warenverkehr eines Landes. Eine positive normierte Außenhandelsbilanz bedeutet, dass der Außenhandel von Ausfuhren dominiert wird: Im Jahr 2011 betrug die normierte Außenhandelsbilanz für Deutschland 8,1 Prozent. Seit dem Jahr 2007 ist die normierte Außenhandelsbilanz Deutschlands kontinuierlich gesunken. Dieser Rückgang bedeutet, dass die Entwicklung des Außenhandelssaldos gegenüber dem Vorjahr schwächer war, als die Entwicklung des gesamten Außenhandels.
DEU / Daten / Industrie
23.05.2012 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen