News
 

Statistik: 2009 weniger Geburten und Sterbefälle

Wiesbaden (dts) - Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 3,6 Prozent weniger Kinder lebend geboren worden als noch im Vorjahr. Das teilte heute das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Damit sank die Zahl der lebend geborenen Kinder in diesem Zeitraum um 651.000. Bei den Sterbefällen ergab sich im Jahr 2009 ein geringfügiger Rückgang um 2.000 Fälle beziehungsweise um 0,2 Prozent auf 842.000. Damit wurden 2009 rund 190.000 weniger Kinder geboren als Menschen verstarben. 2008 hatte die Differenz aus lebend geborenen Kindern und Sterbefällen nach vorläufigen Ergebnissen 168.000 betragen.
DEU / Gesellschaft / Familien / Daten
17.05.2010 · 08:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen