News
 

Start von privatem Raumfrachter «Cygnus» erneut verschoben

Washington (dpa) - Der Start des privaten Raumfrachters «Cygnus» zur Internationalen Raumstation ISS ist erneut verschoben worden. Wegen ungewöhnlich hoher Weltraumstrahlung habe die Betreiberfirma Orbital Sciences entschieden, den eigentlich für heute geplanten Start vorerst abzusagen, teilte die Nasa mit. Zuvor hatte der ursprünglich für gestern geplante Start bereits wegen der Kältewelle in den USA bereits verschoben werden müssen. «Cygnus» soll rund 1200 Kilogramm Nachschub und wissenschaftliche Experimente zur ISS bringen.

Raumfahrt / Wissenschaft / USA
08.01.2014 · 20:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen