News
 

Start von erstem privaten Raumtransporter verschoben

Washington (dpa) - Der für den 30. April geplante Start des ersten privaten Raumtransporters zur Internationalen Raumstation ISS wird sich voraussichtlich um eine Woche verzögern. Es soll mehr Zeit für Tests der Andocksysteme gewonnen werden, schrieb der Chef des US-Unternehmens SpaceX, Elon Musk, im Kurznachrichtendienst Twitter. Ein neuer Termin werde mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa koordiniert. Die Reise der unbemannten «Dragon»-Kapsel soll drei Tage dauern. In einer ersten Phase ist vorgesehen, dass die Kapsel Material zur Raumstation transportiert, später ist auch an bemannte Flüge gedacht.

Raumfahrt / USA
24.04.2012 · 10:12 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen