News
 

Starke Ausbreitung von gefährlichem Keim im Norden

Hamburg (dpa) - Die Gesundheitsbehörden im Norden warnen vor dem Auftreten schwerer bakterieller Durchfallerkrankungen. Allein in Hamburg haben sich 13 Menschen mit dem lebensgefährlichen EHEC-Erreger infiziert. Sie sind im Krankenhaus. Darunter seien auch Patienten, die sich in einem kritischen Zustand befinden, erklärte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde. Die Bakterien können durch direkten Kontakt mit Tieren, durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln wie Rindfleisch oder Rohmilch oder von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Gesundheit / Infektionen
21.05.2011 · 20:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen