News
 

Star-Tenor Jonas Kaufmann gibt wegen Ansteckungsgefahr weniger Autogramme

Berlin (dts) - Star-Tenor Jonas Kaufmann will wegen Ansteckungsgefahr künftig weniger Autogramme nach Vorstellungen geben. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden "Welt am Sonntag" (ET 25. März) sagte der 42-Jährige: "Man drückt da so viele Hände, hat mit so vielen Menschen Kontakt. Und dann hat man sich schnell wieder irgendeinen Virus eingefangen."

Es tue ihm leid für die Fans, aber er müsse sich nun einmal schützen, so Kaufmann. "Wenn ich krank werde und absage, dann sind noch viel mehr Leute enttäuscht." Kaufmann, der am 31. März als "Don José" in "Carmen" die Salzburger Osterfestspiele eröffnen wird, will sich nicht mit zu vielen Engagements verausgaben und hat deshalb immer wieder Angebote abgelehnt, wie er im Interview sagte. ",Nein` ist das wichtigste Wort für eine Karriere", so Kaufmann. Es zahle sich bereits jetzt aus, dass er seine Karriere langsam aufgebaut habe. "Ich habe noch viele herrliche Rollen vor mir, will aber doch auch noch vielleicht zwanzig Jahre singen."
DEU / Leute
25.03.2012 · 07:34 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen