News
 

Standard & Poor`s stuft Spaniens Kreditwürdigkeit herab

New York (dts) - Die Ratingagentur Standard & Poor`s hat die Kreditwürdigkeit Spaniens aufgrund der schlechten Haushaltslage um zwei Stufen gesenkt. Das teilte S&P am Donnerstag in New York mit. Spaniens Bonität fällt damit von A auf BBB+.

Grund für die Herabstufung sei die schlechte Haushaltslage des Landes, die sich wegen der wirtschaftlichen Probleme noch weiter verschlechtern werde. Außerdem steige die Wahrscheinlichkeit, dass Madrid die angeschlagenen Banken zusätzlich finanziell unterstützen müsse und damit die Verschuldung weiter ansteigen könnte. Der Internationale Währungsfond (IWF) teilt diese Auffassung nicht. Laut IWF hätten die spanischen Banken genügend Eigenkapital, um die Rezession ohne Staatshilfe zu überstehen. Madrid hat zugesichert, das Haushaltsdefizit von 8,5 Prozent Ende 2011 auf 5,3 Prozent bis Jahresende zu senken und 2013 die EU-Defizitgrenze von drei Prozent zu erreichen.
Spanien / Wirtschaftskrise / Finanzindustrie
27.04.2012 · 07:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen