News
 

Stahlkuppel gegen Ölpest am Unglücksort angekommen

Washington (dpa) - Der Kampf gegen die Ölpest im Golf von Mexiko ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Die riesige Stahlkuppel traf am Unglücksort ein. Die 113 Tonnen schwere Konstruktion soll in 1500 Metern Tiefe über das größte Leck gestülpt werden, das nach dem Untergang der Bohrinsel «Deepwater Horizon» aufgerissen worden war. Seit fast zwei Wochen sprudeln täglich mindestens 700 Tonnen Rohöl ins Meer. 80 Prozent des Ölflusses könnten laut Experten mit Hilfe der zwölf Meter hohen Vorrichtung gestoppt werden.
Umwelt / USA
06.05.2010 · 16:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen