News
 

Stahl-Tarifverhandlungen gehen in die zweite Runde

Gelsenkirchen (dpa) - Die Tarifverhandlungen für die rund 75 000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie gehen heute in Gelsenkirchen in die zweite Runde. Zuvor hatte die Gewerkschaft IG Metall mögliche Warnstreiks nicht mehr ausgeschlossen. Während die Gewerkschaft sieben Prozent mehr Geld und eine dauerhafte Übernahme der Auszubildenden fordert, haben die Arbeitgeber noch kein Angebot vorgelegt. Nach der Verhandlungsrunde soll morgen die Tarifkommission der Gewerkschaft den bisherigen Verhandlungsstand bewerten.

Tarife / Stahl
07.11.2011 · 06:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen