News
 

Städtebund: Start der Bildungsangebote für Hartz-IV-Kinder auch ohne Bundesratsmehrheit

Berlin (dts) - Die Kommunen bereiten sich darauf vor, die Bildungsangebote für Kinder aus Hartz-IV-Familien in jedem Fall am 1. Januar starten zu lassen: "Wenn es zu keiner Einigung im Bundesrat kommt, dann wird die jetzige Regelung vorläufig in Kraft gesetzt", sagte der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der "Rheinischen Post". Er fügte hinzu: "Das halte ich auch für richtig." Der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, sagte dem Blatt, er sei zuversichtlich, dass die Job-Center in Zusammenarbeit mit den Kommunen "ab Jahresanfang eine gute Angebotsstruktur für Bildung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen" bereithalten werden.

DEU / Arbeitsmarkt / Familien / Gesellschaft
04.12.2010 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen