News
 

Staatssekretär hält Übermüdung des Busfahrers für unwahrscheinlich

Brüssel (dpa) - Der Fahrer des in der Schweiz verunglückten Autobusses kann nach Ansicht des Staatssekretärs im belgischen Verkehrsministerium nicht übermüdet gewesen sein. Es sehe so aus, als seien die Bestimmungen über die Fahrzeiten eingehalten worden, sagte Melchior Wathelet der belgischen Nachrichtenagentur Belga. Der belgische Premierminister Elio Di Rupo reist noch heute in die Schweiz. Auch die Angehörigen der verunglückten Schulkinder sollen noch heute am Unfallort eintreffen. Unter den 28 Toten sind 22 Kinder aus Belgien. 24 Kinder wurden verletzt.

Unfälle / Verkehr / Schweiz / Belgien
14.03.2012 · 11:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen