News
 

Staatsanwaltschaft prüft Betrugsverfahren gegen Leibwächter der Bundespolizei

Potsdam (dts) - Die Staatsanwaltschaft Potsdam prüft ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs gegen zahlreiche Spezialbeamte der Bundespolizei. Dies bestätigte Staatsanwalt Christoph Lange dem Nachrichtenmagazin "Focus". Dutzende Leibwächter sollen laut Recherchen des Magazins während ihrer Verwendung an gefährdeten deutschen Botschaften wie Kabul oder Bagdad immer wieder Überstunden falsch abgerechnet haben.

Dabei soll ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden sein. Die Gruppe von zirka 100 Personenschützern ist künftig dem nach Meinung von Insidern strafferen Kommando der Eliteeinheit GSG 9 unterstellt.
Vermischtes / DEU / Justiz / Kriminalität
18.08.2012 · 08:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen