News
 

Staatsanwaltschaft: Kein Strafverdacht gegen Sarrazin

Berlin (dpa) - Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin hat sich durch seine umstrittenen Äußerungen zur Integrationspolitik nicht der Volksverhetzung und Verleumdung strafbar gemacht. Die Ermittlungen gegen den 64-Jährigen wurden nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft eingestellt. Sie war diesem Vorwurf aufgrund mehrerer Strafanzeigen gegen Berlins Ex-Finanzsenator nachgegangen. Sarrazin hatte sich in einem Interview abwertend über Türken und Araber geäußert.
Bundesbank / Integration
20.11.2009 · 14:59 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen