News
 

Staatsanwaltschaft: Kein dringender Tatverdacht gegen Glaeseker

Hannover (dpa) - Die Ermittlungen gegen Olaf Glaeseker haben erst einmal keinen dringenden Tatverdacht ergeben. Gestern war das Haus des ehemaligen Sprechers von Bundespräsident Christian Wulff durchsucht worden. Es gebe einen Anfangsverdacht, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Glaeseker sei dabei gewesen, als Dokumente und Computerdaten gesichtet wurden. Vorher war unklar, wo sich Glaeseker gestern aufhielt. Im Zusammenhang mit dem Wirtschaftstreffen «Nord-Süd-Dialog» wird ihm Bestechlichkeit vorgeworfen.

Bundespräsident
20.01.2012 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen