News
 

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Porsche-Chef Wiedeking

Stuttgart (dts) - Die Staatsanwalt Stuttgart ermittelt offenbar gegen die ehemalige Führung des Porsche-Konzerns, insbesondere gegen Ex-Vorstandschef Wendelin Wiedeking und Ex-Finanzvorstand Holger Härter. "Nach Hinweisen der Finanzaufsicht BaFin haben wir ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen des Verdachts der Marktmanipulation und der unbefugten Weitergabe von Insiderinformationen", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Stuttgart der Internetausgabe der "Welt". Laut dem Bericht hatte die BaFin nach einer formellen Prüfung des Übernahmekomplexes Porsche/Volkswagen Anfang August Anzeige erstattet. Nicht meldepflichtige Optionsgeschäfte sollen Ursache für einen Kurssprung der Volkswagen-Aktie gewesen sein, bei dem das Papier zwischenzeitlich für über 1.000 Euro gehandelt wurde, und der Autobauer vorübergehend das wertvollste Unternehmen der Welt war. Des Weiteren beschäftigt sich die BaFin auch mit den jüngsten Kursturbulenzen in den Volkswagen-Aktien, schreibt die "Welt" weiter. "Wir schauen uns die Kursbewegungen der vergangenen Tage genau an", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Ansatzpunkte seien Insiderhandel und Marktmanipulation. Die Stammaktien haben allein seit vergangenem Freitag rund 40 Prozent an Wert verloren, nachdem das Emirat Katar von Porsche Optionen auf 17 Prozent der VW-Stämme gekauft hatte. Gleichzeitig legte der Kurs der VW-Vorzugsaktien seit Wochenbeginn um rund 15 Prozent zu.
DEU / Automobilindustrie / Finanzmärkte
20.08.2009 · 15:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen