News
 

Staatsanwalt fordert zehn Jahre Jugendhaft für Schul-Amokläufer

Ansbach (dpa) - Der Schul-Amokläufer von Ansbach soll unter anderem wegen versuchten Mordes für zehn Jahre in Jugendhaft. Das hat der Staatsanwalt nach Auskunft eines Justizsprechers vor dem Landgericht Ansbach gefordert. Darüber hinaus solle der unter einer Persönlichkeitsstörung leidende 19-Jährige in einer Psychiatrie untergebracht werden. Sein Verteidiger sprach sich für höchstens acht Jahre Jugendhaft aus. Der damalige Abiturient war im September 2009 schwer bewaffnet in das Gymnasium Carolinum gestürmt. Insgesamt wurden 15 Menschen verletzt.
Prozesse / Kriminalität / Schulen
29.04.2010 · 12:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen