News
 

Staatsanwalt fordert vier Jahre Haft in Terrorunterstützer-Prozess

Schleswig (dpa) - Im Prozess gegen einen 20-jährigen mutmaßlichen Terrorunterstützer aus Neumünster hat die Staatsanwaltschaft eine Jugendstrafe von vier Jahren Gefängnis gefordert. Der Angeklagte habe sich der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland schuldig gemacht, sagte der Ankläger in dem Staatsschutzverfahren vor dem schleswig-holsteinischen Oberlandesgericht. Für den Nachmittag wird das Urteil erwartet. Der junge Mann soll Videos ins Internet gestellt haben, in denen unter anderem Hinrichtungen irakischer Polizisten gezeigt werden.

Prozesse / Terrorismus
27.03.2012 · 11:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen