News
 

Spione attackieren zunehmend Behördennetze

Berlin (dpa) - Deutsche Regierungs- und Behördennetze sind zunehmend Ziel ausländischer Spionageangriffe, vor allem aus China. Von Januar bis September dieses Jahres seien rund 1600 Attacken auf Computer und Großrechner festgestellt worden, sagte der Sprecher des Bundesinnenministeriums, Stefan Paris. Das sind insgesamt 700 Angriffe mehr als im Vorjahr. Paris bestätigte damit Zahlen von Medienberichten. Die meisten Attacken kämen demnach aus der Volksrepublik China. Die Bundesregierung wolle im kommenden Jahr deshalb ein nationales Cyber-Abwehrzentrum einrichten.

Computer / Internet / Spionage
27.12.2010 · 13:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen