News
 

Spielehersteller "Ravensburger" erwartet drei Prozent weniger Umsatz

Ravensburg (dts) - Der Brettspielhersteller "Ravensburger" wird im Jahr 2009 voraussichtlich weniger Umsatz machen als im Vorjahr. "Wir erwarten in diesem Jahr ein Umsatzminus von drei Prozent", sagte Vorstandschef Karsten Schmidt gegenüber dem "Tagesspiegel". Primär sei das Auslandsgeschäft für das Umsatzminus verantwortlich. Um jeweils zehn Prozent sei in diesem Jahr der Umsatz in England, Spanien, der Schweiz und den USA eingebrochen. In Deutschland sei ein Umsatzeinbruch nicht zu erwarten, denn "hierzulande kaufen die Leute in Krisenzeiten mehr Brettspiele", so Schmidt.
DEU / Wirtschaftskrise / Spiele
23.12.2009 · 22:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen