News
 

«Spiegel»: ThyssenKrupp baut in Deutschland 10 000 Stellen ab

Düsseldorf (dpa) - Der von der Wirtschaftskrise hart getroffene Stahlkonzern ThyssenKrupp will rund 10 000 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen. Dem «Spiegel» zufolge sehen internen Planungen vor, freiwerdende Stellen nicht neu besetzen sowie Betriebs-Teile zu verkaufen oder zu schließen. Der Stellenabbau ist Teil eines jüngst bekanntgewordenen größeren Sparprogramms, bei dem weltweit insgesamt 20 000 Arbeitsplätze wegfallen sollen. Zudem will der Konzern den Umfang der Kurzarbeit stark reduzieren.
Stahl / Industrie
31.10.2009 · 12:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen