News
 

«Spiegel»: Oberst Klein verteidigte Kundus-Luftschlag

Hamburg (dpa) - Im Zusammenhang mit dem umstrittenen Luftschlag Anfang September im afghanischen Kundus werden nun weitere Einzelheiten bekannt. Nach einem Bericht des «Spiegel» wollte der deutsche Oberst Georg Klein nach eigenen Angaben «zivile Opfer nach bestem Wissen und Gewissen» ausschließen. So habe er es einen Tag nach dem Bombardement der von Taliban entführten Tanklastzüge in einer Stellungnahme formuliert. Bei dem Angriff waren bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden, darunter auch Zivilisten.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
26.12.2009 · 11:53 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen