News
 

"Spiegel": Mercedes beendet Gespräche über Zusammenarbeit mit BMW

Stuttgart (dts) - Mercedes-Benz und BMW finden offenbar nicht zueinander. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtet, seien die Gespräche zwischen den beiden Autoherstellern über eine weitreichende Zusammenarbeit gescheitert. Es gebe keine neuen Themen und keine neuen Termine mehr, sagt ein hochrangiger Manager. Seit über einem Jahr verhandeln die beiden Unternehmen, mehrfach trafen sich Daimler-Boss Dieter Zetsche und BMW-Chef Norbert Reithofer. Sie konnten sich nur auf den gemeinsamen Einkauf von Teilen und eine Zusammenarbeit bei der Hybrid-Entwicklung einigen. Bei jenen Projekten aber, bei denen mehrere hundert Millionen Euro einzusparen wären, kamen sie sich nicht näher. Die gemeinsame Produktion von Getrieben und Motoren von Mercedes-Benz und BMW wurde diskutiert und verworfen. Stattdessen strebt Daimler eine enge Kooperation mit Renault an. Im Stuttgarter Konzern stößt dies auf Skepsis. Daimler-Manager bemängeln, Renault sei weder bei Technik noch bei Qualität ein ebenbürtiger Partner.
DEU / Autoindustrie / Unternehmen
16.01.2010 · 13:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen