News
 

«Spiegel»: Kaum Einsparungen durch Freiwilligenarmee

Berlin (dpa) - Der Umbau der Bundeswehr zur Freiwilligenarmee, wie ihn Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg plant, wird den Haushalt kaum entlasten. Das Vorhaben wird bis 2014 nur 1,5 Milliarden Euro im Verteidigungsetat einsparen. Das schreibt der «Spiegel». Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte einen Sparbeitrag von 8,3 Milliarden Euro verlangt. Dem Magazin zufolge bemüht sich Kanzlerin Angela Merkel darum, die CDU von dem Abschied von der Wehrpflicht zu überzeugen. Sie soll Fraktionschef Volker Kauder schon von seinem Nein zur Freiwilligenarmee abgebracht haben.

Verteidigung / Bundeswehr / Reform
21.08.2010 · 11:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen