News
 

«Spiegel»: Damaskus wollte deutsche Agenten ausweisen

Berlin (dpa) - Die syrische Regierung wollte sich offenbar für die Festnahme zweier mutmaßlicher Spione aus dem Umfeld ihrer Berliner Botschaft revanchieren. In Damaskus wurden nach Informationen des «Spiegel» Erkundigungen über dort lebende Agenten des BND eingeholt. Die Retourkutsche scheiterte daran, dass die drei Mitarbeiter des deutschen Auslandsgeheimdienstes zusammen mit anderen Botschaftsangehörigen bereits ins libanesische Beirut ausgereist waren, wie es heißt.

Konflikte / Syrien / Deutschland
12.02.2012 · 08:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen