News
 

Spekulationen um Identität von italienischem Lottogewinner gehen weiter

Rom (dts) - Nachdem Italiens Rekord-Lotto-Jackpot mit 146,9 Millionen Euro bei der Samstagsziehung geknackt worden ist, gehen die Spekulationen um die Identität des Gewinners weiter. Bisher ist nur bekannt, dass der Gewinner aus dem kleinen Dorf Bagnone in der Toskana stammt und seinen Tippschein in einer örtlichen Bar abgegeben hat. Angeblich soll sein Einsatz nur zwei Euro betragen haben. Die Gewinnzahlen lauteten 10, 11, 27, 45, 79 und 88. Der Italiener kann sich über einen Gewinn von genau 147.807.299 Euro und acht Cent freuen. Das ist nach Angaben der italienischen Agentur "Agicos" die zweithöchste Summe weltweit, die je beim Lotto gewonnen wurde. Der höchste Jackpot stammt demnach aus dem Jahr 2007, als bei der US-Lotterie "Mega Millions" 156,3 Millionen Euro (223 Millionen US-Dollar) gewonnen wurden. Das letzte Mal war der italienische Jackpot am 31. Januar dieses Jahres geknackt worden. Nach der Ausschüttung liegt die Gewinnsumme für die nächste Ziehung am Mittwoch nun bei 38 Millionen Euro.
Italien / Glücksspiel / Lotto
24.08.2009 · 11:00 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen