News
 

Specialeffekte-Oscar für «Hugo» - Deutsche beteiligt

Hollywood (dpa) - Der Oscar für die besten Spezialeffekte ist an Martin Scorseses 3D-Film «Hugo» gegangen. Für die Effekte war maßgeblich das Firmennetzwerk Pixomondo mit Hauptsitz in Frankfurt am Main verantwortlich. Leer ging dagegen der deutsche Regisseur Wim Wenders aus. Er war für seine 3D-Hommage «Pina» nominiert. In der Kategorie «Beste Dokumentation» gewann stattdessen der Football-Film «Undefeated». Der 82 Jahre alte Kanadier Christopher Plummer gewann den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Film «Beginners».

Film / Oscars / USA
27.02.2012 · 04:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen