News
 

SPD will Sofortprogramm für Universitäten

Berlin (dts) - Angesichts der wachsenden Wohnungsnot unter Studenten in vielen Großstädten macht sich die SPD für ein zusätzliches Bund-Länder-Sofortprogramm für die Hochschulen stark. Die Vorsitzende des Bildungsausschusses des Bundestages, Ulla Burchardt (SPD), sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag), nur so könne die gesamte soziale Infrastruktur an den Universitäten rasch ausgebaut werden. Denn wegen des Ansturms der doppelten Abitur-Jahrgänge und der Aussetzung der Wehrpflicht fehle es nicht nur an bezahlbaren Unterkünften in zahlreichen Uni-Städten.

Da der weitaus größte Teil aller Studierenden aus Kostengründen auch in der Mensa esse, "gibt es inzwischen sogar Engpässe bei der Hochschulgastronomie, weil die Plätze einfach nicht ausreichen", so Burchardt. Laut Studentenwerk haben mit Beginn des Wintersemesters über 50.000 Erstsemester mehr als im vergangenen Jahr ein Studium begonnen. Ein Sprecher von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) sagte der Zeitung, die Länder seien jetzt aufgefordert, "den Ausbau von Wohnheimplätzen gerade dort voranzutreiben, wo die Situation besonders angespannt ist".
DEU / Parteien / Bildung
25.10.2011 · 07:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen