News
 

SPD-Vize: Wulffs Verhalten schadet allen Politikern

Hamburg (dpa) - Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Aydan Özoguz hat das Vorgehen von Bundespräsident Christian Wulff in der Kreditaffäre scharf kritisiert. «Dass Herr Wulff nicht sofort reinen Tisch gemacht hat, schadet der ganzen politischen Klasse», sagte Özoguz dem «Hamburger Abendblatt».

Sie wünsche sich weitere Aufklärung. Es sei misslich, dass alle Details nur stückchenweise aufgeklärt würden. «Ich möchte, dass er als glaubwürdiger Bundespräsident im Amt bleiben kann», so Özoguz.

Özoguz mahnte, keine andere Berufsgruppe stehe so sehr im Fokus wie Politiker. «Als Bundestagsabgeordnete bin ich dazu verpflichtet, alle meine Einkünfte anzugeben. Ich finde es traurig, dass es durch Wulff wieder zu Pauschalurteilen über die Politiker gekommen ist», sagte die stellvertretende Parteivorsitzende.

Bundespräsident
02.01.2012 · 08:37 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen