News
 

SPD-Vize Wowereit warnt vor Konsequenzen einer Staatspleite Griechenlands

Berlin (dts) - Der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Klaus Wowereit, hat vor den Folgen einer Staatspleite Griechenlands für die deutsche Wirtschaft gewarnt. Wowereit sagte "Bild am Sonntag": "Wir müssen begreifen, dass wir in Europa in einem Verbundsystem leben. Wenn Griechenland zusammenbricht, hat das sofort Konsequenzen für uns und unsere Arbeitsplätze."

Angesichts der hohen Staatsverschuldung in Deutschland plädierte Wowereit für mehr Solidarität mit dem südeuropäischen Land: "Ich glaube, dass die Häme gegenüber Griechenland unangebracht ist. Wenn man sieht, dass auch Deutschland lange über die eigenen Verhältnisse gelebt hat, dann sollte man nicht den ersten Stein werfen." Der SPD-Politiker weiter: "Deutschland hat eine große Verantwortung und sollte Sorge tragen, dass Europa nicht ins Wanken gerät. Das ist das ureigenste Interesse unseres Landes, das von seiner starken Exportwirtschaft profitiert. Trotzdem ist auch richtig: Wer wie Griechenland Hilfe verlangt, muss alles für eine Verbesserung seiner Lage tun."
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
10.09.2011 · 12:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen